Obergerlafingen
Die Brücke nach Koppigen wird wegen Sanierung komplett gesperrt

Die Autobahnbrücke zwischen Koppigen und Obergerlafingen ist stark beschädigt und wird nun saniert. Damit diese instandgesetzt werden kann, wird die Brücke komplett gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Autobahnbrücke liegt gänzlich auf Berner Staatsgebiet.

Die Autobahnbrücke liegt gänzlich auf Berner Staatsgebiet.

zvg

Die Brücke der Kantonsstrasse Koppigen-Obergerlafingen über die A1 ist stark beschädigt. Sie wird bis im Oktober umfassend saniert, schreibt das Bundesamt für Strassen in einer Mitteilung. Dazu muss die Brücke für den Verkehr gesperrt werden.

Die Brücke überquert zwischen Koppigen und Obergerlafingen die Autobahn A1. Sie wurde 1963/64 erbaut. Abgesehen vom Einbau eines neuen Belages in den 90er Jahren wurden an der Brücke noch keine nennenswerten Eingriffe getätigt.

Sie weist mittlerweile starke Schäden auf und entspricht auch nicht mehr den geltenden Vorschriften in Bezug auf die Erdbebensicherheit. In den nächsten 6 Monaten wird die Brücke daher umfassend instandgesetzt.

Der Verkehr auf der Autobahn wird durch die Bauarbeiten nur minimal beeinträchtigt – während der Gerüstmontage ist der Pannenstreifen abgesperrt. Die Brücke selbst muss für die Sanierungsarbeiten jedoch komplett gesperrt werden.

Die Sperrung dauert vom 11. April bis voraussichtlich Ende Oktober 2016. Die Umleitung ist über Recherswil signalisiert. Je nach Start und Fahrziel kann aber auch eine Ausweichroute über Utzenstorf oder über die A1 gewählt werden. (mgt)