Günsberg

Die Abrechnung für die Instandsetzung der Wasserfallenbrücke fiel geringer aus als erwartet

..

Die Wasserfallenbrücke in Günsberg wies in ihrem ältesten Teil erhebliche Schäden auf. Das Natursteingewölbe hatte grosse Risse und glitt gegen den Süden ab. Das ganze Gewölbe wurde mit einem Überbeton stabilisiert und neu abgedichtet.

Die beim Auslauf instabilen Naturstein-Flügelmauern wurden abgebrochen und durch neue Betonmauern ersetzt. Die Natursteinbrüstungen beim Ein- und Auslauf wurden abgebrochen und durch Betonkonsolen und Stahlrohrgeländer ersetzt.

Der Kredit wurde leicht unterschritten

Die Bauarbeiten an der Wasserfallenbrücke in Günsberg wurden im Jahr 2018 ausgeführt. Total wurden 273'097 Franken für die Arbeiten aufgewendet. Der Kredit von 275'000 Franken wurde damit um 1903 Franken unterschritten. Günsberg muss einen Betrag von 17,47 Prozent oder 46923 Franken an die Arbeiten zahlen. Der Regierungsrat hat die Abrechnung nun genehmigt. (rm/rrb)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1