Deitingen
Der Vorjahressieger setzt sich am Schluss durch

An der Hallenfaustball-Meisterschaft des Regionalturnverbands Solothurn und Umgebung kämpften die beiden Deitinger Teams «Chäswiler» und «Team Galli» bis zur letzten Minute um den Sieg. Vorjahressieger «Team Galli» setzte sich durch und holte erneut den Titel.

Merken
Drucken
Teilen
Team Galli gegen Team Chäswil

Team Galli gegen Team Chäswil

zvg
Galli-Team bedankt sich beim (ebenfalls Deitinger) Team MüGi

Galli-Team bedankt sich beim (ebenfalls Deitinger) Team MüGi

zvg

Nachdem die «Chäswiler» in der Vorrunde alle Spiele für sich entscheiden konnten, lagen sie in der Kategorie A in Führung. In der Schlussrunde lief es den «Chäswilern» weniger rund. «Team Galli» spielte sich mit zwei Punkten Vorsprung an die Tabellenspitze.

Beim letzten Spiel des Abends trafen die beiden Konkurrenten noch einmal aufeinander und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Am Ende der zweiten Halbzeit ging «Team Galli» in Führung und gewann. In der Kategorie B holte sich der TSV Langendorf vor der MR Lüterkofen-Ichertswil den ersten Rang.

Nach der Punktehalbierung der Vorrunde wurde, etwas anders als in den Vorjahren, in der Schlussrunde in drei Gruppen gespielt. «Dadurch sollen sich die Spielniveaus der Teams näher kommen, um spannendere Spiele zu ermöglichen», erklärt Organisator Pascal Barrière. Die letzten zwei Teams der Kategorie A und die besten drei der Kategorie B wurden zur Gruppe AB zusammengelegt. Diese startete in der Finalrunde wieder bei 0 Punkten. (mgt)