Bucheggberg
Der slowUp-Erlebnistag ist aufgegleist

Der Verein slowUp Solothurn-Buechibärg erwartet optimistisch den rollenden Grossanlass vom 28. Mai.

Agnes Portmann-Leupi
Merken
Drucken
Teilen
Velo fahren mit Genuss auf Strassen und Wegen im Bucheggberg.

Velo fahren mit Genuss auf Strassen und Wegen im Bucheggberg.

Agnes Portmann-Leupi

«Schönes Wetter und beste Atmosphäre.» So schaute Präsident Beat Stähli an der Generalversammlung des Vereins slowUp Solothurn-Buechibärg im Sportzentrum Zuchwil auf den Erlebnistag im Mai. Der slowUp sei sehr gut verankert in Politik, Wirtschaft und Verbänden, nicht zuletzt wegen der professionellen Organisation des Geschäftsführer-Ehepaars Krämer. «Alle Durchfahrtsbewilligungen liegen vor», hielt Benno Krämer fest. «Qualität und Attraktivität auf den Festplätzen locken auch in diesem Jahr mit Unterhaltung und vielen, zum Teil neuen Spielen für die ganze Familie», sagte er.

Erfreut äusserte er sich darüber, dass in einigen Gemeinden bereits der Vorabend des slowUp für ein heimisches Dorffest, sozusagen für ein «warm up», benutzt wird. Probleme gebe es, weil sich weniger Vereine zur Mithilfe an den Festwirtschaften bereit erklärten. Heuer vergrault zudem keine Terminkollision mit dem Muttertag die Wirte entlang der 46 Kilometer langen Strecke.

Impressionen vom slowUp Solothurn-Buechibärg 2016
51 Bilder
CVP-Ständerat Pirmin Bischof, Beat Käch und Roger Siggenthaler, Gemeindepräsident von Lüterkofen-Ichertswil beim Eröffnungsakt auf dem Kreuzackerplatz.
Rivellastand zwischen Biberist und Lohn-Ammannsegg
Mit diesen Gefährten kommen sogar Rollstuhlfahrer in den Genuss des slowUp
Velofahrer in Lohn-Ammannsegg
Lohn-Ammannsegg
Fahren geht hier nicht
Velos können auf der Strecke an mehreren Orten repariert werden
Sie strahlen für die Kamera
Viele Erinnerungsfotos werden an diesem Tag geschossen
Für ihn anstengend, für die Passagiere sehr angenehm
Gemütliches Beisammensein
Eine Polizistin erklärt gerne, wohin es weitergeht
Im St.Urs-Kreisel in Biberist
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Für Unterhaltung ist überall gesorgt
Für viele der Abschluss, Bauernhof Senn in Biberist
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
SwissMilk mit ganz speziellem fahrbarem Unterbau
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
IMG_1859
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Die tanzende Senftube in Schnottwil gefällt vor allem Kindern
Heute haben die Velos Vortritt
Eine Gruppe Militärvelofahrer gemeinsam unterwegs, hier im Bad Kyburg
Eine Gruppe Militärvelofahrer gemeinsam unterwegs, hier im Bad Kyburg
Auch liegend geht slowUp
Wer weiss die Antworten?
Die Steigung nach Schnottwil geschafft
Der Raps blüht, der Himmel ist blau
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Hier hat doch der RBS-Zug Vortritt
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Auch Ständerat Roberto Zanetti war unterwegs (am Stand)
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016
Impressionen vom Slow Up Solothurn Buechibärg 2016

Impressionen vom slowUp Solothurn-Buechibärg 2016

Hans Ulrich Mülchi

E-Skateboards sind verboten

Neu liefert, anstelle der eigenen App, die nationale slowUp-Website Informationen, die auf die Eigenschaften der Endgeräte wie Smartphone und Tablet zugeschnitten sind. Die offiziellen
slowUp-Mietvelos sowie Kindervelos und Kinderanhänger stehen im Village Solothurn auf Reservation zur Ausleihe bereit. Entlang der Strecke wird mit «slow down – take it easy» zum Anpassen des Tempos ermahnt.

E-Bikes sind erlaubt, E-Skateboards jedoch nicht. Die Veloparkplätze sollen besser kommuniziert werden, damit die Fahrräder nicht einfach auf den Wiesen herumliegen. Nach wie vor ist beim längsten Aufstieg Balm-Schnottwil ein Shuttle im Einsatz. Der Festplatz in Lohn-Ammannsegg wird von der Garage Neuenschwander auf die Parkplätze der RBS verlegt. Auch mit der Landi Bucheggberg konnte eine Lösung gefunden werden.

Sticker als Zeichen der Solidarität

Die Rechnung 2016 sowie das Budget 2017 resultieren ausgeglichen. Sämtliche nationale Sponsoren sind 2017 mit dabei. Um die Finanzierung zu sichern, ist neu von den Teilnehmenden ein Solidaritätssticker ab fünf Franken zu kaufen. Der vorgängige Versuch mit den Spendeboxen funktionierte nicht.

Die Regeltermine des slowUp von jeweils Ende Mai müssen in den Jahren 2019 und 2020 wegen des Feldschiessens und Pfingsten verschoben werden und würden wiederum auf einen Muttertag fallen. Als Kompromiss haben die Verantwortlichen nun festgelegt, dass im Jahr 2019 mit dem 12. Mai der Muttertag bleibt, der Anlass aber im 2020 auf den 14. Juni verschoben wird.

SlowUp Solothurn-Buechibärg: Sonntag, 28. Mai von 10 bis 17 Uhr.