Hilari Subingen
Der Obernarr erzählte wie vielseitig Schmiermittel gebraucht werden kann

Das Motto der Fasnacht in Subbingen lautet: «Mir schmiere.» Am Mittwoch war Hilari.

Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Hilari in Subingen
14 Bilder
Es wurde gesungen...
und getrötet.
Der Zunftstab wurde der Gemeindepräsidentin übergeben.
Tenor-Horn und Saxophon im Einsatz.
Es wurde auch getrunken.
Guggenmusik im Hintergrund
Auch die Jüngsten waren mit dabei.
Guggenmusiker spielen auf.
Die Baukis geben Vollgas.
Ebenso die Luare.
Der neue Kreiselschmuck wird enthüllt
Das Motto: Mier schmiere!
Und noch einmal: Die Baukis spielen laut.

Hilari in Subingen

Hanspeter Bärtschi

Im Pärkli neben dem Kreisel organisierte die Oeschzunft Hilari. Thomas Kopp, der schon über ein Jahrzehnt lang als Ober amtet, tauschte mit dem Gemeindevertretern Christine Stebler und Michael Kummli den Schlüssel.

Er übergab den Zunftstab und erhielt den Gemeindeschlüssel. Zum Motto «mir schmiere» erläuterte er in Zweizeilern, wie vielfältig Schmiermittel gebraucht werden kann. Traditionell wurde das Plakat mit dem Plakettensujet enthüllt.

Musikalisch unterhielten die Guggen Luaare, Oeschschränzer und Baukis die Narren im Pärkli und danach in den Dorfbeizen Kreuz, Linde und Oeschbrücke.