Biberist

Der neue Geschäftsführer der Saudan AG hat bereits wieder gekündigt

Roger Saudan hat wieder die Leitung der Firma übernommen.

Roger Saudan hat wieder die Leitung der Firma übernommen.

Im Juli hat der neue Geschäftsführer bei der Saudan AG begonnen. Noch in der Probezeit hat er gekündigt. Kein Problem: Der Betrieb läuft normal weiter.

Am 1. Juli hat Yves Kessler als neuer Geschäftsführer bei der Saudan Service AG begonnen. Noch in der Probezeit hat er bereits gekündigt und die Firma verlassen. Diese wird zurzeit wieder interimistisch durch Roger Saudan geleitet. «Die Suche nach einer Nachfolge wird umgehend durch den Verwaltungsrat eingeleitet», steht in einem Schreiben, in dem Kunden und Freunde des Familienunternehmens informiert wurden.

Alles in gegenseitigem Einvernehmen

«Die Kündigung ist aus persönlichen Gründen erfolgt, und wir sind in gegenseitigem Einvernehmen auseinander gegangen», betonen Marlies und Roger Saudan auf Nachfrage. Yves Kessler habe nach der Kündigung noch eine Woche gearbeitet und alle Projekte ordentlich übergeben.

Sie könnten nur werweissen, wieso es zur Kündigung kam. «Wir gehen davon aus, dass der Unterschied zwischen den Grossbetrieben, in denen Yves Kessler bisher gearbeitet hat, und dem KMU, das die Saudan AG ist, zu gross war.»

Der Grundstein zur heutigen Firma, die zu 100 Prozent in Familienbesitz ist, wurde 1947 gelegt. Heute arbeiten rund 90 Personen in den Bereichen Flachdach, Spenglerei, Sanitär und Heizungen in der Firma. Jede dieser Abteilungen hat einen Abteilungsleiter. Deshalb läuft der Betrieb auch nach der Kündigung von Yves Kessler weiter wie gehabt. «Auch unser 24-Stunden-Service ist gewährleistet.» Probleme macht der Firma einzig der Fachkräftemangel, den aber auch andere Unternehmen spüren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1