Subingen
Der Kanton beteiligt sich mit 300'000 Franken an der Dreifachturnhalle

Merken
Drucken
Teilen
Auf dem Areal des Oberstufenzentrums OZ13 wird die neue Dreifachturnhalle gebaut.

Auf dem Areal des Oberstufenzentrums OZ13 wird die neue Dreifachturnhalle gebaut.

Oliver Menge

Der Regierungsrat hat das Gesuch der Gemeinde Subingen um einen Beitrag an den Neubau der Dreifachhalle auf dem Areal des Oberstufenzentrums OZ13 bewilligt. Das Kostendach für die Halle beläuft sich auf 8,3 Mio. Franken.

2,998 Mio. Franken sind beitragsberechtigt, wenn es um die Berechnung des Beitrages aus dem Sportfonds geht. Konkret wurden maximal 10 Prozent oder 299806 Franken gesprochen. Die neue Halle ist ein Gemeinschaftswerk der Gemeinde Subingen und der Oberstufe Wasseramt Ost.

Sowohl die Gemeinde als auch die Schule haben heute zu wenig Platz in den bestehenden Hallen. Anstatt zwei neue Einzelhallen zu bauen, hat man sich zusammengetan und realisiert nun gemeinsam eine Dreifachhalle.

Tagsüber steht die Halle der Schule zur Verfügung, abends sollen sie die Vereine nützen können. Schon alleine in Subingen gibt es über 30 Vereine mit über 1500 Mitgliedern. Da die Gemeinden des Zweckverbandes sich an den Baukosten beteiligen, soll die Halle den Vereinen aus allen diesen Gemeinden zur Verfügung stehen. Sie wird so konzipiert, dass grössere Turniere in allen gängigen Sportarten darin gespielt werden können. (rm/rrb)