In der Nacht auf den 6. März 2017 wurde in Bellach in ein Lagergebäude eingebrochen. Für den Abtransport von 4,5 bis 5 Tonnen Messingstangen entwendeten die Einbrecher einen Lieferwagen der Firma.

Mittlerweile konnte der Ford Transit 350L mit dem Kontrollschild SO 60310 in den Niederlanden aufgefunden werden, wie die Kantonspolizei Solothurn am Dienstag mitteilt. Wo genau und wann will die Polizei aus ermittlungstechnischen Grünen nicht sagen.

Die Polizei hatte die Bevölkerung aufgerufen, Hinweise zum Fahrzeug zu melden. Bereits Mitte letzter Woche hiess es vonseiten der Polizei, dass erste Hinweise eingegangen sind. Haben diese zum Fund des Lieferwagens geführt?

Dem ist nicht so, heisst es auf Anfrage bei der Kantonspolizei. «Das Fahrzeug war international zur Fahndung ausgeschrieben. Die niederländischen Behörden haben den Fund gemeldet», so Mediensprecher Bruno Gribi.

In welchem Zustand sich der Lieferwagen befindet, weiss er nicht. Klar ist jedoch: «Das Fahrzeug wurde nicht ausgebrannt.» Es wird nun in die Schweiz überführt. 

Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Die Ermittlungen nach ihnen werden laut Polizei weiterhin intensiv weitergeführt. Die Solothurner Polizei steht in Kontakt mit den niederländischen Behörden.

Das Fahrzeug war das einzige vor Ort und wurde erst im Dezember 2016 angeschafft. Es hatte einen Wert von zirka 60'000 Franken. (ldu)

Einbrecher klauen Lieferwagen

Einbrecher klauen Lieferwagen

Um ihr Diesbesgut abzutransportieren, liessen Diebe in Bellach einen Transporter mitgehen. Die Angestellten können nicht arbeiten. (7.März 2017)