Öffentlicher Verkehr
Der Busbetrieb Solothurn und Umgebung bietet neue Linien an

Merken
Drucken
Teilen
Der BSU betreibt neu die Linie 17 zwischen Gerlafingen und Luterbach. (Archivbild)

Der BSU betreibt neu die Linie 17 zwischen Gerlafingen und Luterbach. (Archivbild)

BSU

Der Busbetrieb Solothurn und Umgebung (BSU) bietet ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember neue Linien an. In Betrieb geht die Linie 17 zwischen Gerlafingen und Luterbach über Biberist und Derendingen.

Die neue Linie fahre von Montag bis Freitag von 05.00 bis 19.40 Uhr und biete optimale Anschlüsse an Zug- und andere Busverbindungen, teilte der BSU am Dienstag mit. Zudem wird die bestehende Linie 16 getrennt. Daraus entsteht zum einen die verkürzte Linie 16 zwischen Winistorf und Kriegstetten. Zum anderen gibt es die neue Linie 15 zwischen Steinhof und Aeschi.

Zwischen Winistorf und Aeschi fahren keine Busse mehr. Die Haltestelle «Winistorf Dorf» wird nicht mehr bedient, wie der BSU weiter schrieb. Dafür fährt die Linie 1 neu die Haltestelle «Derendingen Floraplatz» an, und die neue Linie 17 bedient mehrere neue Haltestellen.

Insgesamt bietet der BSU seinen Fahrgästen nach eigenen Angaben «zahlreiche Angebotsverbesserungen» an, wie Taktverdichtungen und bessere Anschlussmöglichkeiten. Neben den regulären Verbindungen werden auch spezielle Kurse für Schülerinnen und Schüler gefahren. (sda)