Rüttenen

Das sanierte neue Schulhaus ist wieder in den Händen der Kinder

Ein ganzes Jahr lang mussten sich die Schulkinder in Rüttenen den Platz im Alten Schulhaus teilen. In dieser Zeit wurde das neue Schulhaus für 5,9 Mio. Franken umgebaut.

Ein ganzes Jahr lang wurde das neue Schulhaus in Rüttenen umgebaut. Die Schulkinder mussten in dieser Zeit im alten Schulhaus enger zusammenrücken. Pünktlich nach den Sommerferien konnte das für 5,9 Mio. Franken sanierte Schulhaus wieder übergeben werden. Offiziell eingeweiht wurde es aber erst am letzten Samstag.

Nach den offiziellen Reden von Architekt Claudio Branger, Spezialkommissionspräsident Jürg Allemann, Gemeindepräsident Gilbert Studer und Schulleiterin Stephanie Wüthrich sangen die Kinder gemeinsam mit dem Musiker und Komponisten Philipp Stampfli das eigens für den Anlass komponierte Lied «Nigunagunöi». Danach ging es zur freien Besichtigung des Schulhauses für alle. Für das leibliche Wohl sorgte zudem der Rüttener Verein Feldküche 1903 mit seiner Gulaschkanone.

Meistgesehen

Artboard 1