Recherswil
Das ganze Dorf wurde zum Trödelmarkt

Merken
Drucken
Teilen
(Fast) nichts, was es in Recherswil nicht zu kaufen gab.

(Fast) nichts, was es in Recherswil nicht zu kaufen gab.

Im Rahmen des Gemeinde-Duells «schweiz.bewegt» fand am Samstag in Recherswil der «grösste Flohmarkt der Schweiz» statt. An rund 35 Standorten auf die ganze Gemeinde verteilt boten Privatpersonen ihre Waren zum Verkauf an. Es war für viele eine willkommene Gelegenheit, Keller und Estrich zu entrümpeln. Geschirr, Kleider, Schuhe, Taschen und Spielsachen, aber auch antike Gegenstände wie Wagenräder, Blechspielzeuge oder Standuhren suchten neue Besitzer. Überall im Dorf waren Fussgänger mit Situationsplänen in der Hand unterwegs, welche die Anbieter in den Quartieren suchten.

Garagen, Unterstände und Zelte waren zu Verkaufslokalen umfunktioniert worden. Weitere rund 60 Aussteller boten ihre Ware in den beiden Turnhallen feil. Ob der Flohmarkt vom Warenangebot her wirklich der grösste war, kann man nicht mit Sicherheit sagen. Flächenmässig jedoch auf jeden Fall, reichte er doch vom untersten Dorfzipfel bis ins Oberdorf. So kam auch die Bewegung nicht zu kurz, die bei «schweiz.bewegt» Prämisse ist!