Selzach
Das erste Plakat für die Sommeroper ist schon aufgehängt

Der Startschuss zu Gaetano Donizettis «L’elisir d’amore» hat bereits stattgefunden. Langsam kommt wieder Leben in das Passionsspielhaus in Selzach. Die Oper wird im August nächsten Jahres vorgeführt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Selzacher Organisationsteam versucht sich an einem Liebestrank.

Das Selzacher Organisationsteam versucht sich an einem Liebestrank.

zvg

Das Passionsspielhaus Selzach beginnt wieder zu erwachen. Erstes Zeichen dafür ist das Plakat für die neue Produktion 2016, entworfen von Stefan Bundi, das am Passionsspielhaus hängt.

Mit Gaetano Donizettis «L’elisir d’amore» kommt nächsten Sommer die beliebte italienische Opera buffa (komische Oper) zu Ehren.

Wer kennt sie nicht, Nemorinos herzzerreissende Romanze «Una furtiva lagrima». Alle haben sie gesungen, von Giuseppe Di Stefano über Luciano Pavarotti und José Carreras zu Roberto Alagna und Rolando Villazón.

Selzach wird wie immer eine eigene (zweisprachige) Fassung spielen: in italienischer Originalsprache gesungen, mit teilweise deutsch gesprochenen Dialogen.

Komisch wird es auf jeden Fall werden: Das bewährte Selzacher Team will auch diesmal für ein gut verständliches und bestens unterhaltendes Opernvergnügen garantieren.

Das Publikum wird nicht viel davon merken, aber für die Aufführenden ist es enorm wichtig: Das Passionsspielhaus erhält eine zeitgemässe Bühnenmechanik. Dies bedeutet mehr Sicherheit für die Mitarbeitenden, Erleichterung für die Bühnentechnik und grössere Beweglichkeit bei der Verwandlung der Bühnenbilder. (mgt)

Aufführungen von 5. bis 20. August 2016