Zuchwil
Chefin des überfallenen Taxifahrers: «Er ist ausser sich»

Am Samstagabend wurde in Zuchwil ein Taxifahrer überfallen. Er erlitt einen Schock und konnte bis heute den Dienst nicht antreten.

Merken
Drucken
Teilen

Zum Überfall kam es am Samstagabend kurz vor Mitternacht. Als ein «Aare-Taxi» zur Schulhausstrasse 16 bestellt wurde, näherten sich statt eines normalen Fahrgastes zwei Vermummte.

Sie bedrohten den Taxifahrer mit einer Waffe und verlangten das Portemonnaie.

Der eine maskierte Täter habe auf den Kopf, der andere auf die Brust des Taxifahrers gezeigt, gibt Geschäftsführer Peter Dobradi gegenüber «TeleM1» den Vorgang wieder. Der 60-jährige Taxifahrer selbst will sich nicht äussern. Ihm geht es nach dem brutalen Überfall gar nicht gut.

«Er ist ausser sich», erzählt Chefin Daniela Tandura. Der Überfallene habe am Sonntag nicht arbeiten können. «Er hat einen Schock erlitten.»

Tandura: «Ich finde es traurig, dass man nur wegen eines Portemonnaies mit einer Waffe auf einen Taxi-Fahrer losgeht.» (ldu)