Bucheggberg
Junge Wirtschaftskammer lanciert den «Buechibärger Ungernähmerpris»

Zum Zehn-Jahr-Jubiläum wollte man etwas Besonderes auf die Beine stellen. Der Preis soll die Wertschätzung für die Bucheggberger Unternehmen zeigen.

Urs Byland
Drucken
Teilen
Junge Wirtschaftskammer Bucheggberg lanciert den Buechibärger Ungernähmerpris, von links: Pascal Leuenberger, Olivia Lanz und Roger Schmid.

Junge Wirtschaftskammer Bucheggberg lanciert den Buechibärger Ungernähmerpris, von links: Pascal Leuenberger, Olivia Lanz und Roger Schmid.

Zvg

Die Junge Wirtschaftskammer Bucheggberg lanciert an ihrem Jubiläum den «Buechibärger Ungernähmerpris». Seit zehn Jahren ist die Junge Wirtschaftskammer im Bucheggberg unterwegs. Aktuell besteht die Kammer aus elf Aktiven, zwei Kandidaten und drei Gästen.

Das Merkmal der Jungen Wirtschaftskammer sind die Trainings und Workshops, die für junge Unternehmerinnen und Unternehmer angeboten werden. Daneben unterstützt man mit Einnahmen aus Wohltätigkeitsanlässen soziale Institutionen wie das Blumenhaus, den Cutohof oder «Das andere Lager».

Wertschätzung zum Ausdruck bringen

«Wir wollten etwas Neues versuchen», erzählt Pascal Leuenberger aus Unterramsern. Der Leiter Umbau und Modernisierung in der bernischen Aufzugsfirma Emch darf sich als ehemaliger Präsident der Wirtschaftskammer Senator nennen. Herausgekommen sei dabei die Idee, den «Buechibärger Ungernähmerpris» zu lancieren.

«Mit dem ‹Buechibärger Ungernähmerpris› starten wir eine Initiative, welche die Wertschätzung von uns allen gegenüber den Unternehmerinnen und Unternehmern im Bucheggberg und den angrenzenden Gebieten zum Ausdruck bringen soll»,

sagt Olivia Lanz (Inkwil) vom gleichnamigen Familienunternehmen in Obergerlafingen, die in diesem Jahr die Kammer präsidiert.

Im Bucheggberg gebe es viele Betriebe, die sich in verschiedenen Bereichen für die Region engagieren und so die Gesellschaft bereichern.

«Wir möchten diese Unternehmen sichtbar machen. Wir sind stolz darauf. Der Bucheggberg braucht solche Unternehmen. Das verdient Anerkennung.»

Auszeichnungen in zwei Kategorien

Mit einer jährlichen Auszeichnung sollen Unternehmerinnen und Unternehmer in zwei Bereichen prämiert werden. Gesucht ist einerseits ein herausragendes soziales, ökologisches oder unternehmerisches Engagement für die Region.

Die zweite Kategorie ist für junge, innovative oder aufstrebende Unternehmen oder Unternehmerinnen und Unternehmer gedacht. «Jeder soll die Möglichkeit haben mitzumachen», erklärt Roger Schmid (Lüterkofen), Teamleader Testing Team bei der oberaargauischen Firma Bystronic. Er ist in der Jungen Wirtschaftskammer zuständig für Events.

«Man kann beispielsweise auch eine besonders unternehmerische Person vorschlagen.»

Entscheiden soll dann die Jury, die mit unabhängigen Personen sowie einer Vertretung des wichtigsten Sponsors bestückt sein wird.

Bis 23. Dezember 2021 können Kandidaten angemeldet werden. Im März 2022 wird der Preis erstmals verliehen. Die Auszeichnung besteht aus einer Trophäe, gestaltet vom Künstler Marc Reist aus Schnottwil.

www.buechibärger-ungernähmerpris.ch

Aktuelle Nachrichten