Horriwil
«Brummmbachsumpfer» feiern ihr Jubiläum mit den Ehemaligen

Die Wasserämter Gugge «Brummmbachsumpfer» ist seit 25 Jahren auf Tour. Das wurde am Samstag mit einem Spezialauftritt gefeiert.

Drucken
Teilen
Ball der Brummbachsumpfer
20 Bilder
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Brummmbachsumpfer
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Brummmbachsumpfer
Ball der Brummmbachsumpfer
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer im Bild: Baukebieger
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen
Ball der Brummmbachsumpfer Impressionen

Ball der Brummbachsumpfer

michelluethi.ch

Traditionellerweise starten die «Brummmbachsumpfer» die Fasnacht immer am Wochenende vor dem schmutzigen Donnerstag mit ihrem BBS-Ball auf dem Schulgelände in Horriwil. So auch heuer: Am Freitagabend lautete das Motto «Irish Night». Mit den «Sprisseli» und den «Ventil-Blöterler» traten zwei Guggen auf. Daneben unterhielt «The Led Farmers» mit irischer Volksmusik.

Am Samstag war dann die Jubiläumsfeier der «Brummmbachsumpfer» angesagt. Die Wasserämter Gugge ist seit 25 Jahren auf Tour und feierte das mit einem Spezialauftritt, gemeinsam mit ihren Ehemaligen. Vorher heizten die «Zytgloggschränzer», die «Häfe-Gugger», die «Fürobe-Blooser» und die «Baukebieger» ein. Den guggenmusikalischen Schlusspunkt setzten die «Schlossgeischt-Schränzer».

Am Freitag und am Samstag wurde neben dem grossen Festzelt auch die Kaffihütte betrieben. Am Samstag gab es dort zusätzlich Ländlermusik zu hören. Für das leibliche Wohl wurde mit dem Foodcorner gesorgt.

Wer den Auftritt der BBS verpasst hat, hat diverse Möglichkeiten sie noch zu hören. Schon am Mittwoch treten sie an der Chesslernight in Subingen auf, am Freitag am Fasnachtsball in Obergerlafingen, am Gugge Open-Air in Kriegstetten und am Fasnachtsball in Bolken. Weitere Auftritte folgen. Traditionellerweise spielt die BBS nach der Solothurner Fasnacht auch noch im Kanton Bern und lässt die fünfte Jahreszeit so langsam ausklingen. (rm)

Aktuelle Nachrichten