In der Nacht auf Donnerstag wurde ein Nebengebäude beim Pfadiheim in Luterbach durch einen Brand vollständig zerstört.

Ermittlungen der Kantonspolizei Solothurn hätten inzwischen ergeben, dass der Brand durch einen technischen Defekt im Bereich der elektrischen Installation in der Hütte entstanden sei, teilt die Kantonspolizei Solothurn am Samstagmorgen mit.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken; verletzt wurde niemand. (pks)

Waldhaus in Luterbach brannte nieder – so sieht es am Tag danach aus

Waldhaus in Luterbach brannte nieder – so sah es am Tag danach aus