Bolken
«Verspüre sehr viel Rückhalt in der Gemeinde»: Klare Wahl von Patrick Meier zum Gemeindepräsidenten

Der neue Gemeindepräsident erhält 270 Stimmen, sein Konkurrent Fritz Zaugg kommt gerade mal auf 30 Stimmen.

Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Der neue Gemeindepräsidenten Patrick Meier beim seinem Hof am Degenmoosweg.

Der neue Gemeindepräsidenten Patrick Meier beim seinem Hof am Degenmoosweg.

Hanspeter Bärtschi

Die Gemeindepräsidentenwahl in Bolken wurde bei einer grossen Stimmbeteiligung von 71,6 Prozent entschieden. Das Resultat ist klar. Patrick Meier erhielt 270 Stimmen. Sein Konkurrent und Gemeinderat Fritz Zaugg kam gerade mal auf 30 Stimmen. Damit ist der Weg frei für den scheidenden Feuerwehrkommandanten, der eine neue Herausforderung suchte.

Diese bleibt seinem Konkurrenten Fritz Zaugg verwehrt. «Es ist schade. Aber das ist Demokratie», sagt Zaugg. Natürlich sei er enttäuscht. Das klare Resultat dürfte seine Enttäuschung mindern. Es bleibt ihm das Gemeinderatsamt, das er weiterhin wahrnehmen will.

«Ich verspüre sehr viel Rückhalt in der Gemeinde»

Der 44-jährige Patrick Meier nahm das Resultat auf dem Dorfplatz entgegen, wohin der Gemeinderat geladen hatte.

«Ich freue mich sehr. Mit diesem grossartigen Resultat und bei dieser Wahlbeteiligung verspüre ich sehr viel Rückhalt in der Gemeinde.»

Die Wahl zeige ihm, dass die Einwohnerinnen und Einwohner «etwas geweckt wurden und sie gesehen haben, dass in Bolken etwas läuft». Er sei im Vorfeld oft positiv angesprochen worden, auch von Einwohnern, die er nicht so gut kenne. Dafür dürften diese wissen, dass er mit seiner Frau Caroline den Degenmooshof betreibt.

Den Wahlkampf beurteilt Meier als fair. «Wir haben einander sicher nicht Stecken zwischen die Beine geworfen. Nun gelte es politisch eine Auslegeordnung zu machen und zu schauen, was gemacht werden müsse. Er freue sich auf die Herausforderung und auf die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung von Bolken.