Stiftung «Freude herrscht»

Biberister Schüler nehmen an Skitag mit Glarner und Ogi teil

Die Stiftung «Freude herrscht» will Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung begeistern. Als Botschafter der Stiftung «Freude herrscht» und Mitarbeiter der Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG lud der Schwingerkönig Glarner Matthias bereits zum zweiten Mal Schulkinder für einen Skitag auf den Hasliberg ein.

120 Kinder der Primarschulen Biberist und Brüttelen-Treiten-Müntschemier folgten der «königlichen» Einladung und genossen einen Tag auf der Piste. Während die Anfänger im Skihäsliland die ersten Schwünge in den Schnee zeichnen durften, massen sich die Fortgeschrittenen bei einem Plausch-Skirennen und dies bei besten Pistenverhältnissen. Nach einem sportlichen Vormittag stärkten sich die Kinder im Bergrestaurant Mägisalp mit einer feinen Portion Älplermagronen.

Prominente Unterstützung

Selbstverständlich liess es sich der Präsident der Stiftung «Freude herrscht», Altbundesrat Adolf Ogi nicht nehmen, dem Tag im Schnee beizuwohnen. Bei der Rangverkündigung am Nachmittag durften die ersten drei unter weltcupwürdigem Applaus das Podest besteigen und eine Medaille umhängen lassen. Zum Abschluss dieses gelungenen Tages erhielten alle Teilnehmenden ein Erinnerungsgeschenk.

Ermöglicht wurde dieser Anlass dank der grosszügigen Unterstützung der Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG. «Glückliche Kinder sind für mich das schönste Geschenk und Lohn für meine tägliche Arbeit», so Hanspeter Wenger, Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG.

Draussen statt drinnen am TV

Die Stiftung «Freude herrscht» will, dass Kinder sich bewegen, die Natur erleben, Sport treiben, sich mit Gleichaltrigen treffen und Kameradschaften aufbauen. Da passt ein Schwinger als Botschafter hervorragend. Nebst Matthias Glarner setzen sich auch Bernhard Russi und Tanja Frieden für die Stiftung ein. (mgt/uby)

Meistgesehen

Artboard 1