Biberist
Gemeindepräsident zeigt den Schaden beim Schulhaus und erklärt, warum der Bücherschrank nicht repariert wird

In Biberist wurden über Ostern einige Vandalenakte registriert. Gemeindepräsident Stefan Hug hat die Nase voll. Er will persönlich die Schüler sensibilisieren.

Merken
Drucken
Teilen

TeleM1

In Biberist haben Vandalen über Ostern ihr Unwesen getrieben. Am Ostermontag gipfelten die Zwischenfälle in einem Brand bei der Turnhalle Bleichematt. Insgesamt vier Mal sei er an jenem Tag vor Ort gewesen weil es Probleme gegeben habe, sagt Stefan Hug-Portmann gegenüber dem Sender TeleM1.

Am und im Gebäude entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10'000 Franken, wie die Polizei Anfang Woche mitteilte. Der Schaden dürfte 100'000 Franken übersteigen. Wo der Brand gelegt wurde, «ist alles kaputt», sagt Hug-Portmann. Auch dort gelagerte Geräte seien teilweise zerstört worden.

Der Gemeindepräsident ist wütend und hat genug von Leuten, die absichtlich Sachen zerstören und nicht sorgfältig sind. Er will zusammen mit der Polizei in den Klassen vorsprechen und aufzeigen, wo zu weit gegangen wird und welche Streiche noch drinliegen. Im Falle des Brandes sind offenbar Täter bekannt.

Der Bücherschrank wurde zum dritten Mal innert kurzer Zeit kaputt gemacht. Dieser wird nun nicht mehr repariert. «Man soll sehen, welche Schäden angerichtet werden», sagt Hug-Portmann.

Künftig soll es für Hinweise nach Vandalenakten bis zu 200 Franken Belohnung geben. (ldu)