Lohn-Ammannsegg

Beschluss des Gemeinderates: Der Paradieshof wird nicht eingezont

Der Paradieshof war Thema in dieser Zeitung, weil dem Landwirt die Pacht gekündigt wurde. Nun war der Hof auch Thema im Gemeinderat.

Der Gemeinderat habe vom Bericht in der «Schweiz am Wochenende» zur Kündigung des Pachtvertrages über den Paradieshof und zu dessen ungewisser Zukunft Kenntnis genommen. Der Pächter muss den Hof nach 35 Jahren verlassen. Im Jahr 2011 bekam er aus heiterem Himmel die Kündigung für die Pacht des Hofes. Er erwirkte vor Gericht eine Fristerstreckung bis März 2018. Wie die Zukunft des Hofes aussehen soll, dazu gaben die Besitzer keine Auskunft.

Der Gemeinderat stellt nun in diesem Zusammenhang fest, dass das Siedlungsgebiet klar festgelegt sei und mit der nächsten Ortsplanungsrevision keine Erweiterung des Siedlungsgebietes nach aussen erfolge; der Paradieshof verbleibe damit in der Landwirtschaftszone.

Dorffest zum Fusionsjubiläum

Im kommenden Jahr sind es 25 Jahre her, dass sich die beiden damals kleinen Ortschaften Lohn und Ammannsegg zur Gemeinde Lohn-Ammannsegg zusammenschlossen. Die neue Gemeinde wurde damals mit einem unvergesslichen Dorffest gefeiert. Das 25-Jahre-Jubiläum soll am 1. September 2018 wiederum mit einem Dorffest begangen werden. Für die Organisation des Festes konstituiere sich derzeit ein Komitee. Gesucht seien weitere Helferinnen und Helfer (Anfragen an: info@lohn-ammannsegg.ch). (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1