AEK
Beschädigte Leitung führt zu zweitem Stromausfall innert 24 Stunden

Nur ein Tag nach dem Stromausfall in Lommiswil und Bellach kam es zu einem erneuten Stromausfall. Diesmal war noch Oberdorf und Gänsbrunnen betroffen.

Drucken
Teilen
In Bellach wurde ein Schaden an einer Freileitung festgestellt. (Symbolbild)

In Bellach wurde ein Schaden an einer Freileitung festgestellt. (Symbolbild)

Am Freitag kam es um 6.25 Uhr in Teilen der Gemeinden Bellach, Lommiswil, Oberdorf und Gänsbrunnen erneut zu einem Stromausfall.

«Der Grund des Ausfalls ist auf einen Schaden an einer Freileitung in Bellach zurückzuführen, der wahrscheinlich als Folge des gestrigen Vorfalls entstanden ist», teilt die AEK Energie AG mit.

Nach detaillierten Abklärungen habe sich herausgestellt, dass der Auslöser des Stromausfalls vom Donnerstagmittag kein technischer Defekt war. Bei Bauarbeiten wurde ein 16-Kilovolt-Kabel beschädigt.

Die zweite Störung innert kurzer Zeit konnte rasch behoben werden. Nach rund 45 Minuten waren bis auf drei Landwirtschaftsbetriebe alle betroffenen Kunden wieder mit Strom versorgt. (mgt/ldu)