Das Martyrium für die Verkehrsteilnehmer, weil der Verkehr stadteinwärts umgeleitet wurde, hat nach fast vier Monaten ein Ende. «Die Erleichterung ist gross», kommentiert die Riedholzer Gemeindepräsidentin Jasmine Huber.

Noch ist die Sperrung nicht vollständig aufgehoben. Die Strasse ist weiterhin für den Schwerverkehr gesperrt. (uby)