Am Mittwochvormittag führte die Kantonspolizei Solothurn in der Horriwilstrasse in Oekingen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Innerortsbereich sind dort 50 km/h erlaubt.

Kurz nach 10 Uhr erfasste das Radargerät einen Personenwagen mit einer Geschwindigkeit von 103 km/h, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Das Fahrzeug konnte mit Hilfe der Kantonspolizei Bern bei Herzogenbuchsee angehalten werden. Beim Lenker handelt es sich um einen 35-jährigen Türken.

Nach Abzug der Toleranz liegt eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 47 km/h vor. Die Polizei nahm dem Lenker den Führerausweis ab. (pks)