Biberist
Auf Gewa-Schatzsuche: 100 Stände buhlen um Aufmerksamkeit

Noch bis Sonntag findet auf dem Papieri-Areal in Biberist die Gewerbeausstellung Gewa statt. Wir haben uns in den Hallen umgesehen.

Gundi Klemm
Drucken
Teilen
Gewerbeausstellung Gewa 2017 in Biberist
26 Bilder
An vielen Ständen gab es Wettbewerbe auszufüllen oder kleine Aufgaben zu lösen.
Sie waren beliebt: Die direkt vor Ort gemixten Smoothies.
Gewerbeausstellung Biberist
Einfach so mal Roulette spielen: An einem richtigen Tisch mit einem professionellen Croupier. An der Gewa war es möglich.

Gewerbeausstellung Gewa 2017 in Biberist

Hansjörg Sahli

Das Ausstellungspublikum hat wahrhaft viel zu tun, um alle 100 Stände im Geviert der Halle zu besuchen. Die Standbauer haben sich begeisternd viel einfallen lassen. Denn alle buhlen bekanntlich um die Aufmerksamkeit der umherflanierenden GEWA-Besucher und Besucherinnen.

Die werden sich beim Blick auf den mit Emme-Steinen dekorierten Stand der Einwohnergemeinde Biberist sicherlich fragen, ob die Gemeinde ein steiniges Pflaster ist, oder ob sie uns sagen will, dass man im Ort tatsächlich steinreich werden kann.

Mit einem ganz hübschen Steinpflaster – oder ist es etwa ein Teppich?- unterlegt auch ein Biberister Optiker seine Kollektion. Ganz wild geht es zu bei der Bürgergemeinde Biberist, die für ihren Wald als Hauptaktivität wirbt. Ein toller Blickfang ist der dort befindliche umgekehrte Baum mit seinem Wurzelwerk als Krone. Die nostalgische, mit venezianischen Lüstern erhellte Wohnstube, die das Restaurant Emmenpark als Gastro 2 am Hallenende eingerichtet hat, möchte man am liebsten gar nicht mehr verlassen. Doch daneben locken weitere interessante Angebote.

Der «Kleine Lernspass» unterstützt Kinder und Jugendliche im Schulstoff und bei Prüfungsvorbereitungen. Das Fremdsprachen-Lernen findet jetzt für Erwachsene ganz animierend statt. Denn Sprachkurse werden in Partnerschaft mit Gast-Reisen im Ausland durchgeführt. Zudem ist es Leiterin Anna Kleiner wichtig, dass sie Nachhilfe auch für Kinder mittelloser Familien anbieten kann. Deshalb startet sie demnächst ein «Crowd-Funding».

Im Zentrum der Halle erhebt sich die Vereinsbühne, auf der an allen Ausstellungstagen im Rahmenprogramm viel Vergnügliches zu sehen und zu hören ist. Gebaut hat sie ein Team von Auszubildenden der Firma Roth Gerüste.

Etliche Sanitär- und Elektrofachbetriebe haben sich zu einem ansprechenden gemeinsamen Auftritt zusammengeschlossen, andere bevorzugen den Einzelauftritt. Vorbei kommt man bei einer gemütlichen GEWA-Filiale der Gerlafinger Drogerie Frey. Hier gibt es wie bei vielen weiteren Ständen nur Gesundes zu kaufen und vor allem die als Smoothies geschätzten Gemüse- und Obstsäfte zu kosten.

Fitnessangebote für einen ausgewogenen körperlichen Zustand sind reichlich vertreten. Mit Bezug auf das GEWA-Motto «Schatzinsel» hat sich die Kleinfirma Actave als hilfreiche «Schatztruhe für gestrandete Laufbahn-Piraten» spezialisiert. Ueberall gibt es im eindrücklichen Branchenmix viel zu entdecken. Und dazwischen trifft man häufig Freunde und Bekannte, mit denen man gerne ein paar Takte redet. Die GEWA ist eben ein Magnet für jedermann.

Aktuelle Nachrichten