Attisholz Süd
An die Kantine im Uferpark wird noch angebaut

Die ehemalige Kantine im künftigen öffentlichen Uferpark Attisholz Süd soll auf der Ostseite noch einen Anbau erhalten.

Merken
Drucken
Teilen
Die ehemalige Kantine soll einen Anbau erhalten. (Archiv)

Die ehemalige Kantine soll einen Anbau erhalten. (Archiv)

Urs Byland

Die ehemalige Kantine im künftigen öffentlichen Uferpark Attisholz Süd wird umgebaut und saniert. Nun hat der Kanton als Bauherr in einem Nachtragsgesuch eine bauliche Veränderung publiziert.

Ein Anbau auf der Ostseite des Gebäudes beinhaltet eine Toilettenanlage für den Gastrobetrieb, einen Kühlraum sowie Entsorgungsflächen und ein von aussen zugängliches öffentliches WC für Invalide. Gleichzeitig wird, ebenfalls an der Ostseite des Gebäudes, eine neue Kellertreppe für die Anlieferung ins Untergeschoss gebaut.

Die ehemalige Kantine, das einzige Gebäude der ehemaligen Attisholz-Anlage auf der Südseite der Aare, das nicht abgebrochen wurde, wird zu einem Restaurant umgebaut. Als Pächter für das Restaurant hat der Kanton unter drei Bewerberinnen die Emmenpark AG von Markus Balsiger auserkoren.

Im Mai 2019 plant der Kanton ein Volksfest zur Eröffnung der 60'000 Quadratmeter grossen Uferparkanlage. (uby)