Biberist
Am Urzeitenweg via Internet in die Steinzeit gelangen

Die Mitglieder des Vereins Pro Wasseramt versammelten sich auf dem Buurelade und diskutierte die touristischen Möglichkeiten des Wasseramts. Ein wichtiges Projekt ist dabei der Urzeitenweg, für den eifrig die Werbetrommel geschlagen werden soll.

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Die Route des Urzeitenwegs im Wasseramt.

Die Route des Urzeitenwegs im Wasseramt.

zvg

Zwei Themen stehen für den Verein Pro Wasseramt im nächsten Jahr im Zentrum. Das eine ist die Mitgliederwerbung. Egal ob Privatperson, Gewerbebetrieb oder Einwohnergemeinde – alle können Mitglied werden. Im Budget wird mit 5'000 Franken Mitgliederbeiträgen gerechnet. Das würde rund 60 Mitgliedern entsprechen. «Je mehr Mitglieder wir gewinnen können, desto besser», so Vereinspräsident Hardy Jäggi.

Werbung für den Verein wird via Facebook-Auftritt, aber auch mit Briefen gemacht. Der Verein Pro Wasseramt betreibt Standortmarketing für das Wasseramt und unterstützt seine Mitglieder bei der Vernetzung und Weiterbildung. In diesem Sinne führte man die Generalversammlung bei den Biberister Familien Heri und Begert im Buurelade durch. Auch die touristischen Möglichkeiten des Wasseramtes sollen bekannter werden.

Angebot für Schulen

Das zweite wichtige Projekt des Vereins ist der Urzeitenweg, für den eifrig die Werbetrommel geschlagen wird. Dank Geldern aus dem Lotteriefonds konnte man an sieben Stationen Plakate aufhängen. Der Urzeitenweg zeigt anhand ausgewählter Plätze den geschichtlichen Ablauf von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zur Eisenzeit.

Er vernetzt Sehenswürdigkeiten im Wasseramt und kann mit dem Velo oder aber auch etappenweise zu Fuss bewältigt werden. Im Juni wird die Lehrerschaft der Kantone Solothurn und Aargau eingeladen, den Weg per Velo abzufahren. Die Markierung des Weges sollte heuer noch verbessert werden. Ebenso möchte man die Plakate bei den sieben Stationen zu richtigen Schautafeln ausgestalten.

Wichtig, um den Verein bekannter zu machen ist das Internet. Man sei deshalb ständig daran, die Angebote zu optimieren und so auszugestalten, dass die Suchmaschinen die Wasserämter Optionen möglichst als erste zeigen. Dies gelinge immer besser. Je mehr Seiten mit Pro Wasseramt verlinkt würden, desto mehr Klicks gebe es.

Die an der Generalversammlung anwesenden Mitglieder sprachen dem Vorstand ihr Vertrauen aus und wählten Hardy Jäggi (Präsident), Thomas Rhiner (Kassier), Manuela Probst (Aktuarin), Jürg Krämer, Willy Lindner und Urs Linder (alle Projektleiter) für ein weiteres Jahr.