Biberist
Alters- und Pflegeheim Heimetblick erhält einen Neubau — so soll dieser aussehen

Die Studien zum Neubau für den Lebensbereich Demenz im Alters- und Pflegeheim Heimetblick werden ausgestellt.

Drucken
Teilen
Modell des Siegerprojektes mit rechts den bestehenden Bauten, einem neuen Mittelgang und links dem Neubau.

Modell des Siegerprojektes mit rechts den bestehenden Bauten, einem neuen Mittelgang und links dem Neubau.

Der Stiftungsrat des Alters- und Pflegeheim Heimetblick stimmte einstimmig der Erarbeitung eines Vorprojektes für einen Ersatzbau der Demenzabteilung Heimetblick zu und bewilligte den dafür erforderlichen Investitionskredit. Die Ausschreibung des Studienauftrages wurde auf Einladung (insgesamt 11 Architekturbüros) und im Dialogverfahren mit den vier präqualifizierten Büros durchgeführt.

Das Siegerprojekt «DAHEIM», erarbeitet durch das Architekturbüro brügger architekten ag aus Thun sowie dem Landschaftsarchitekten Florian Bischoff aus Baden, überzeugt den Stiftungsrat einerseits in der ortsbaulichen Setzung, andererseits in der Umsetzung der betrieblichen funktionalen Anforderungen des zeitgemässen Pflegedienstes: Die heutigen und zukünftigen Bewohner erhalten dank diesem Projekt wortwörtlich ein neues Daheim. (mgt)

Die Ausstellung der vier Studien ist öffentlich und findet heute Donnerstag, 17. Mai, ab 18.30 Uhr in der Alten Turnhalle, Bernstrasse 7, in Biberist statt.