«Alles, was wir machen, ist spannend und lustig», sagt Jessamin. «Und man lernt neue Kolleginnen kennen», fügt Selin an. David meint: «Es ist cool, in eine andere Welt einzutauchen.» Anna verkündet, dass sie für ihre tollpatschige Rolle ganz fest geübt hat. Elodie träumt sogar davon, selber ein Theaterstück zu schreiben. Vorbild dabei ist ihr Susanne Zimmermann, Gründerin des Kindertheaters «Pusteblume», welches kurz vor der ersten Theateraufführung steht.

Die freischaffende Subingerin hat sich in den letzten Jahren stets weitergebildet und sich in die Bereiche Theater, Regie sowie Schreiben von Theaterstücken vertieft, zuletzt mit dem Basislehrgang zur Theaterpädagogin.

Als Workshopleiterin für Schulklassen bei den traditionellen Solothurner Kulturwochen hat sie ihre Liebe für die theaterbezogene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen entdeckt.

«Es hat mir sofort den Ärmel hineingezogen», sagt sie. Das Schaffen mit den begeisterten Kindern sei toll und ein spannender Prozess. Passend wählte Susanne Zimmermann den Namen für ihr Kindertheater in Oberdorf, welches sie neu auch in Subingen aufzieht. «Die Pusteblume ist aufgrund ihrer Verwandlungsmöglichkeiten eine faszinierende Blume.»

Lustvoll könne damit Fantasie und Freude in die Welt hinausgepustet
werden.

Geschichte zu den Traumfiguren

Die am Freitagnachmittag fröhlich eintrudelnden elf Kinder verwandeln sich bald kostümiert in ihr bevorstehendes Heldendasein. Sie durften ihre Ideen einbringen und wünschen, welche Figuren sie im geplanten Theaterstück verkörpern möchten. Prinzessinnen und Cowboys sind dabei out. In sind Hulk, Daisy Duck, Spidergirl, Batwoman. Carina wird zu Frau Schruppatelli, weil ihr deren Sprache gefällt.

Eingebettet aber sind auch Professor Explosio, sein schusseliger Assistent und eine Detektivin. Aus dieser Figurenvielfalt kreierte Susanne Zimmermann mit viel Fantasie ein Theaterstück. Dafür zeichnete sie vorerst ein Mindmap und zog Verbindungsstriche. «Das ist für mich die geistige Konstruktion», gibt sie preis. Schreiben, und somit den Figuren Leben einhauchen und eine Seele geben, sei sehr schön und erfüllend.

Entstanden ist mit «Superhelden auf Abwegen» eine fantasievolle Abenteuergeschichte, fern im Universum, in einer andern Galaxie.

Aufführungen: Sa 19. März, 17 Uhr, in der Kaplanei Oberdorf. Ostermontag 28. März, 11.30 Uhr, im Schlösschen Vorderbleichenberg anlässlich der Ausstellung «Ziegler Teppich und Boden AG»