Luterbach

Akku eines Hoverboards löst Zimmerbrand aus

Nach Brand in Luterbach: Wie gefährlich sind Hoverboards?

Nach Brand in Luterbach: Wie gefährlich sind Hoverboards?

Weil der Akku des Gefährts im Kinderzimmer Feuer fing, ist nun ein ganzes Haus unbewohnbar. Wo liegen die Gefahren?

In Luterbach brannte am Sonntagabend ein Zimmer in einem Mehrfamilienhaus an der Jurastrasse. Verletzt wurde dabei niemand. Das Feuer wurde durch einen Akku-Brand eines Hoverboards ausgelöst.

Eine schöne Bescherung kurz vor Weihnachten: Am Sonntag brannte es in einem Luterbacher Wohnhaus. Die Meldung eines Zimmerbrandes an der Jurastrasse ging bei der Kantonspolizei Solothurn am Sonntag gegen 22.25 Uhr ein, wie diese am Montag mitteilt. Umgehend wurde die Feuerwehr Luterbach und später zur Unterstützung die Feuerwehr Deitingen aufgeboten. Der Brand im Mehrfamilienhaus konnte rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf das ganze Gebäude verhindert werden. Verletzt wurde dabei niemand.

Am Sonntagabend brannte in Luterbach ein Zimmer in einem Mehrfamilienhaus.

Am Sonntagabend brannte in Luterbach ein Zimmer in einem Mehrfamilienhaus.

Die Bewohner wurden vorübergehend in einer anderen Liegenschaft untergebracht. Während des Löscheinsatzes war die Strasse für den Durchgangsverkehr kurzzeitig gesperrt.

Die Schadenhöhe kann noch nicht näher beziffert werden. Die Brandursache hingegen steht bereits fest: Das Feuer wurde durch einen Akku-Brand eines Hoverboards, welches sich im Zimmer befand, ausgelöst. Laut Kantonspolizei ist der Akku als Schwachpunkt ein bekanntes Problem. (kps)

Ein Hoverboard ist ein elektrisch betriebenes, zweispuriges Rollbrett ohne Lenkstange, auf dem sich eine Person stehend fortbewegen kann.

Ein Hoverboard ist ein elektrisch betriebenes, zweispuriges Rollbrett ohne Lenkstange, auf dem sich eine Person stehend fortbewegen kann.

Das sind die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1