Kriegstetten
Ab August kommen mehr Asylbewerber

In einem gemeindeeigenen Gebäude an der Haltenstrasse 8 wird schon bald eine zweite Wohnung an Asylsuchende vermietet werden.

Merken
Drucken
Teilen
Das Gebäude, in welches die Asylsuchenden einziehen werden, liegt an der Haltenstrasse 8 in Kriegstetten.

Das Gebäude, in welches die Asylsuchenden einziehen werden, liegt an der Haltenstrasse 8 in Kriegstetten.

Hanspeter Bärtschi

Im ersten Stock des gemeindeeigenen Gebäudes an der Haltenstrasse 8 wird die Wohnung im ersten Stock schon seit längerer Zeit von Asylsuchenden bewohnt. Zurzeit leben zwei Familien in den Räumlichkeiten.

Weil Kriegstetten mit der Aufnahme im Rückstand ist, wurde dem Mieter im zweiten Stock – mit dessen Einverständnis und nach vorgängigem Gespräch – die Wohnung per 31. Dezember 2018 gekündigt. Weil er eine passende Wohnung innerhalb von Kriegstetten fand, wird er aber bereits per Ende Monat ausziehen.

So wird die Dreieinhalbzimmer-Wohnung ab dem 1. August den Sozialen Diensten Wasseramt Süd zur Unterbringung von Asylsuchenden vermietet. Damit sind die Asylsuchenden gemeinsam und zentral untergebracht, was die Betreuung vereinfacht.

Des Weiteren hat der Gemeinderat Beat Bommer, Nadja Hofer, Stefan Kappeler, Katrin Schneiter, Verena Zimmermann, Marion Zumsteg und Gaby Widmer als Delegierte für die Kreisschule Hoek gewählt.

Weil die Zinslage günstig ist, wurde ein Darlehen bei der Suva über 1,3 Mio. Franken für fünf Jahre bei einem Zinssatz von 0,25 Prozent verlängert. Die Zinskosten belaufen sich jährlich auf rund 3250 Franken pro Jahr. (rm)