Biberist

80 Kinder proben fleissig für ihr Musical

Die Zweitklässler proben erstmals gemeinsam.

Die Zweitklässler proben erstmals gemeinsam.

Ein blauer Tuchstreifen stellt in der Turnhalle Bleichematt einen Fluss dar. Am Ufer liegen grosse Steine. Auf der linken Seite wohnt die Familie Meier, am rechten Ufer die Familie Müller. Neid und Zwietracht herrscht seit Jahren zwischen den beiden Bauernfamilien. 80 Zweitklässler üben das Musical «D’Chinderbrugg».


80 Buben und Mädchen der zweiten Klassen warten an diesem Morgen gespannt auf das Geschehen, ist doch zum ersten Mal eine gemeinsame Probe angesagt. Bisher übten die Zweitklässler die Lieder, die sie zuvor in der Musikgrundschule gelernt hatten, in den einzelnen Klassen weiter. Unter der Regie von Doris Jarray und Doris Stähli Widmer erhält das Musical «D’Chinderbrugg» den letzten Schliff.

 Heimliche Treffen am Fluss

Die Geschichte handelt von den Bauersleuten, die sich nicht ausstehen können. Als eines Tages der Wasserspiegel sehr tief sinkt, freunden sich die Kinder der Bauern an. Tina und Ronny hüpfen über die grossen Steine und treffen sich in der Mitte des Flusses. Jeden Tag freuen sie sich auf ihr geheimes Wiedersehen, von dem die Eltern nichts ahnen. Plötzlich aber fällt unaufhörlich Regen und ein riesiges Hochwasser verhindert ihr vergnügtes Beisammensein. Die Eltern spüren, dass ihre Kinder immer trauriger werden, wissen aber nicht warum. Endlich verraten Tina und Ronny ihren Kummer und erzählen von den heimlichen Treffen am Fluss. Ob Happy-End oder nicht, veranschaulichen die Kinder, singend und schauspielernd, am kommenden Freitag.

Mit viel Enthusiasmus

In ihrer ersten Gesamtprobe zeigen die Zweitklässler voller Inbrunst mit viel Bewegung, Mimik und Gestik ihr Gelerntes. Sie singen unbeschwert, unterstützt von der Playback-CD. Dabei untermauern sie singend «das goht gar nid», «jetz längts», «mir sind uf em Holzwäg». Sie fragen sich in den Liedern «warum gits Striit und Krach und warum chas nid Friede gä». Ihre Wünsche offenbaren sie mit «mir wänd Fründe sii und Brügge baue». Die Zweitklässler faszinieren und regen zum Nachdenken an, ob singend oder in ihren gesprochenen Rollen.
Die Idee des Musicals «D›Chinderbrugg» greift auf die im letzten Herbst beim Schulhaus Mühlematt eingeweihte Friedensbrücke zurück mit dem Ziel, im Streit eine Lösung zu finden und Frieden zu schliessen. Das Musical von Markus Hottiger und Marcel Wittwer basiert auf der Bilderbuchgeschichte von Max Bolliger. Es vermittelt, wie friedlich das Leben sein kann, wenn man aufeinander zugeht und gemeinsam Brücken baut.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1