Halten
712 Personen versetzten sich ins Mittelalter

Es war ein Anlass der Superlative rund um den Turm des Museumsgeländes in Halten. 528 Erwachsene und 184 Kinder liessen sich von der Gruppe «Der rote Hufen» ins 12. Jahrhundert versetzen.

Drucken
Teilen
Show-Kampf am Mittelalter-Fest in Halten.

Show-Kampf am Mittelalter-Fest in Halten.

Agnes Portmann-Leupi

Mit viel Freude und Herzlichkeit – Hetze war am Sonntag ein Fremdwort – erklärten die authentisch gewandeten jungen Frauen und Männer den Interessierten ihr Handwerk: Drechseln, Nadelbinden, Schmieden, Lampentalg herstellen. Der Blick in die Schlafzelte mit Strohsäcken und in die Feldküche liess folgern, doch lieber im Jetzt zu leben.

Die Besucher freuten sich mitfiebernd über die mittelalterlichen Schwertkämpfe (Bild), die zu den Sackpfeifen tanzenden Paare und über die in den Badezuber steigenden Männer.

Über dem Feuer in den Gruben brieten an langen Stecken Cervelats, die mit frischem Brot aus dem Ofenhäuschen zum Renner avancierten. Denn der Risotto aus dem Kessi war im Nu aufgegessen. Alles mundete mit einem «Met» im Zinnbecher nicht nur gut, sondern auch wohltuend, figuriert doch der Honigwein auch unter den Heilmitteln. (APB)

Aktuelle Nachrichten