Selzach

Keine Verletzte bei Brand in einem Mehrfamilienhaus — die Polizei sucht Zeugen

Am frühen Samstag morgen brannte in Selzach ein Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist noch unklar.

Am Samstag 12. Oktober um 1.25 Uhr wurde der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass an der Bäriswilstrasse in Selzach ein Mehrfamilienhaus brennt. Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Selzach war rasch vor Ort und forderte Verstärkung durch die Feuerwehren Grenchen als auch Lommiswil und Solothurn an.

Rund 50 Feuerwehrleute waren mit dem Brandereignis beschäftigt. Das Feuer hatte sich rasch bis in den Dachstock der Liegenschaft ausgebreitet, konnte aber im Verlauf vom Samstag morgen unter Kontrolle gebracht werden. Alle Bewohner konnten ihre Wohnungen rechtzeitig und unverletzt verlassen. Eine Person musste zur medizinischen Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Der Sachschaden beträgt mehrere 100'000 Franken. Die Liegenschaft ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Die Gemeinde Selzach organisierte für alle Bewohnerinnen und Bewohner umgehend eine vorläufige Unterbringung bei Bekannten oder in einem Hotel. Zur Klärung der Brandursache haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn Untersuchungen aufgenommen.

Die Polizei ist in diesem Zusammenhang an Aussagen von Zeugen interessiert. Personen, die zur Klärung des Brandereignisses beitragen können, werden gebeten, sich mit der Polizei (032 627 71 11) in Verbindung zu setzen.

Die aktuellen Polizeibilder vom Oktober:

Meistgesehen

Artboard 1