Solothurn
Kein Solothurner Jugenprojekt-Wettberwerb in diesem Jahr

Die Solothurner Jügendförderung verzichtet dieses Jahr auf die Durchführung des Jugendprojekt-Wettbewerbs. Grund ist die mangelnde Eingabe von Projekten. Der Preis soll nächstes Jahr aber wieder vergeben werden.

Merken
Drucken
Teilen
Jugendprojekte

Jugendprojekte

Zur Verfügung gestellt

Bereits zum fünften Mal sollte dieses Jahr der Jugendförderpreis für ausserordentliches Engagement im Jugendbereich sowie für das innovativste und originellste Jugendangebot verliehen werden. Wie Radio DRS bekannt gab, wird die Jugendförderung Solothurn dieses jahr keine Verleihung durchführen. Der Grund: zu wenig Projekteingaben. "Mangels Eingaben von Jugendprojekten haben wir beschlossen, dieses Jahr den Jugendoprojekt-Wettbewerb nicht durchzuführen", bestätigt Marco Setz von der Jugendförderung Kanton Solothurn gegenüber der az. Die acht bis zehn eingegangenen Projekte seien nicht genug. "Wir wollen ja acht Projekte in die engere Auswahl nehmen", so Setz.

Die eingereichten Projekte sind aber nicht verloren. "Die Projekteingaben werden sicher für die nächste Ausgabe berücksichtigt", macht Setz klar. Dann werden sie die Chance auf einen Teil des Preises in der Gesamthöhe von 15 000 Franken haben.

Die Jugendförderung evauluiert nun, was falsch gelaufen ist. "Das Ziel ist ganz klar: Wir wollen versuchen, dies vorgängig zu optimieren", meint Setz. Er will darum unter anderem die Arbeit in den Schulen, wo zur Teilnahme am Wettbewerb aufgerufen wird, verbesserern. Weiter will die Jugendförderung die Mindestanzahl der Projekte definieren. (lds)