Öffentlicher Verkehr
Zwischen Solothurn und Olten wird ab 2013 der Halbstundentakt ausgedehnt

Das Fahrplanverfahren 2013 ist abgeschlossen. Ein Bericht gibt Auskunft über die im Fahrplanverfahren vorgeschlagenen Anliegen zur Optimierung des Angebotes im Kanton. So wird der Halbstundentakt auf der Strecke Olten-Solothurn bis 23 Uhr verlängert.

Drucken
Teilen
Grenchen Nord. Neu: früher nach Moutier, später zurück.

Grenchen Nord. Neu: früher nach Moutier, später zurück.

Urs Byland

Im Schienenverkehr werden laut dem Bericht des Amtes für Verkehr und Tiefbau (AVT) nebst der bekannten Verlängerung der Bipperlisi-Bahnstrecke von Niederbipp nach Oensingen und dem Einsatz der neuen Flirt-Züge auf der SBB-Strecke Biel–Solothurn–Olten zwei weitere Angebotsverbesserungen vermeldet. Auf der Jurasüdfusslinie wird der Halbstundentakt im Regionalverkehr zwischen Olten und Solothurn am Abend an allen Wochentagen um eine Stunde bis fast gegen 23 Uhr ausgedehnt und auf der Strecke Biel– Grenchen Nord–Moutier–Basel verkehrt je ein zusätzlicher RegioExpress frühmorgens von Biel nach Moutier und spätabends zurück.

Kanton Bern kürzt: Abbau bei BLS

Die BLS-Strecke Solothurn–Burgdorf erfahre aufgrund von Angebotskürzungen durch den Kanton Bern einen Angebotsabbau, schreibt das Solothurner Amt für Verkehr. Ab 2013 wird die Strecke Solothurn–Burgdorf täglich durchgehend im Stundentakt bedient. Die Halbstundentakt-Verdichtungen in der morgendlichen und der abendlichen Hauptverkehrszeit montags bis freitags bleiben erhalten. Dagegen entfallen die Verdichtungen montags bis freitags am Mittag sowie am Wochenende. Diese Massnahmen hätten sich erst spät konkretisiert, sodass sie im Fahrplanverfahren nicht mehr berücksichtigt werden konnten.

Grössere Verbesserungen im Busverkehr ergeben sich in der Region Solothurn. So die Verschiebung der Fahrplanzeiten auf der BSU-Linie 9 zwischen Luterbach und Solothurn um eine Viertelstunde und damit die besseren Fernverkehrsanschlüsse in Solothurn, schreibt das AVT. Auf der Linie 12 werde die seit Jahren bemängelte Taktlücke in der Abendspitze geschlossen. Neu verkehre ein Bus auch um 17.35 Uhr von Solothurn nach Balm b. Günsberg. Auch die Balmberg-Ausflügler profitieren: Neu verkehrt der letzte Bus der Linie 12 vom Balmberg Richtung Solothurn erst um 19.45 Uhr (heute 18.15 Uhr).

Mehr und bessere Angebote

Von Optimierungen profitieren laut AVT weitere Regionen: Zwischen Metzerlen und Flüh bzw. Langenbruck und Balsthal verkehrt am Mittag je ein Zusatzkurs; zwischen Balsthal und Ramiswil am Nachmittag zwei zusätzliche Kurse während der Schulzeiten; auf der Buslinie 115 (Zwingen–Passwang–Balsthal) werden neu auch Montag bis Freitag vier umsteigefreie Direktverbindungen angeboten; in Olten wird die Buslinie 3 ganztägig ins Bornfeld verlängert.

Der ausführliche Bericht kann unter www.avt.so.ch/fahrplan heruntergeladen werden. Die definitiven Fahrpläne 2013 sind ab Mitte November 2012 über die nationale Fahrplanauskunft www.sbb.ch abrufbar. (szr)

Aktuelle Nachrichten