Kanton Solothurn

Zwei Unfälle innert 15 Minuten auf der A1: Elf Fahrzeuge beteiligt, drei Personen verletzt

Auf der Autobahn A1 in Richtung Zürich, zwischen Kriegstetten und Wangen an der Aare, haben sich am Freitagnachmittag innert kurzer Zeit zwei Auffahrkollisionen mit elf beteiligten Fahrzeugen ereignet. Dabei wurden drei Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Am Freitag kurz vor 13.30 Uhr kam es auf dem Überholstreifen der Autobahn A1 in Richtung Zürich, zwischen der Autobahnraststätte Deitingen Süd und der Autobahnausfahrt Wangen an der Aare, zu einer Auffahrkollision mit fünf beteiligten Autos. Dabei wurden zwei Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden mit Ambulanzen in ein Spital gebracht. Drei am Unfall beteiligte Autos mussten aufgrund der starken Beschädigungen durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden, schreibt die Kantonspolizei.

Zweite Auffahrkollision kurz danach

Keine 15 Minuten nach dem ersten Verkehrsunfall ereignete sich auf der A1, kurz vor der Verzweigung Luterbach in Richtung Zürich, eine zweite Auffahrkollision mit sechs beteiligten Fahrzeugen (fünf Autos und ein Lieferwagen). Eine Person wurde dabei leicht verletzt, fünf Fahrzeuge mussten abtransportiert werden. Weil sich auch dieser Unfall auf dem Überholstreifen ereignete und die Fahrzeugbergungen einige Zeit in Anspruch nahm, kam es auf der A1 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (kps)

Das sind die aktuellen Polizeibilder

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Meistgesehen

Artboard 1