Zuchwil
Zwei Dutzend Schwimmer sind nun «wasserdicht»

Am J+S-Leiterkurs Schwimmsport in Zuchwil haben sich 24 Frauen und Männer das Rüstzeug für den Unterricht geholt. Vier Solothurner waren darunter.

Drucken
Teilen
Beim Wasserspringen üben die angehenden Leiterinnen einen korrekten Abfaller.

Beim Wasserspringen üben die angehenden Leiterinnen einen korrekten Abfaller.

zvg

Wie schon im Vorjahr holten sich im Juni am J+S-Leiterkurs Schwimmsport im Sportzentrum Zuchwil 24 Frauen und Männer das Rüstzeug, um Kinder und Jugendliche zu unterrichten. Die drei Solothurnerinnen und ein Solothurner waren auch diesmal gegenüber den Delegationen aus sieben weiteren Kantonen klar in der Minderheit.

Der von der Kantonalen Sportfachstelle organisierte und von Mirjam Rüegg (Uetliburg), Andrea Kohler (Nunningen), Lorenz Kuhn (Thun) und Matthias Stephan (Grolley) geleitete Basiskurs bot eine breite Grundausbildung.

Das Hallenbad für sich allein

An sechs Tagen festigten die Teilnehmenden ihre Schwimmtechnik und erweiterten ihre methodischen und didaktischen Kompetenzen im Vermitteln der verschiedenen Schwimmstile. In Übungslektionen demonstrierten die angehenden Leiterinnen und Leiter das erworbene Wissen. Spiele im Wasser, Wasserspringen und Synchronschwimmen rundeten das praktische Programm ab.

Dabei konnten die diesjährigen Absolventen des Schwimmsportkurses vom glücklichen Umstand profitieren, dass das Hallenbad im Sportzentrum Zuchwil wegen Revisionsarbeiten nur für sie zur Verfügung stand. Im theoretischen Teil ermunterte Babs Küry, die Cool-und-Clean-Botschafterin des Kantons Solothurn bei Swiss Olympic, die Zuhörenden, sich mit ihrem Verein dem nationalen Präventionsprogramm für einen sauberen und fairen Sport anzuschliessen.

Folgende Teilnehmende aus dem Kanton Solothurn haben den J+S-Leiterkurs Schwimmsport bestanden: Joshua Bühler (Etziken), Lena Gisiger (Selzach), Annett Görner (Günsberg), Vera Wagner (Solothurn). (mgt)