Eduard Cartier war in den 1980er Jahren Fachlehrer am Bildungszentrum Wallierhof. Er hat den kunstvollen Schlüssel erschaffen, welcher 1987 bei der Einweihung des Mehrzweckgebäudes übergeben wurde. Bis im Januar 2017 hing er dort an der Wand. Ende Juli tauchte er in der Aare bei Berken BE wieder auf.

Der Schlüssel wird am 21.August 1987 übergeben

Der Schlüssel wird am 21.August 1987 übergeben

Der 91-Jährige freut sich riesig, dass der seit eineinhalb Jahren vermisste Schlüssel aus Messing und Stahl wieder aufgetaucht ist. Er will ihn nun restaurieren. «Als ich ihn sah, war ich sofort der Meinung, dass man den wiederherstellen muss», erzählt er TeleM1. Das gebe natürlich einen gewissen Aufwand, aber «ich habe das Gefühl, für so etwas lohnt sich das schon.» 

Schlüssel-Rätsel der Aare gelöst

Schlüssel-Rätsel der Aare gelöst

Gestern wurde in der Aare ein fast 2 Meter langer Schlüssel gefunden. Der Besitzer des mysteriösen Dekostücks hat sich nun gemeldet.

Jonas Zürcher, der Direktor des Bildungszentrums Wallierhof, hat das Bild des Dekorations-Schlüssels am Dienstagmorgen in der Zeitung gesehen und natürlich sofort wiedererkannt. Wie Zürcher gegenüber dieser Zeitung ausführte, war der Schlüssel bei einem Fest der Lernenden verschwunden. «Nach dem Jännerlochfest im 2017, bei dem über 700 Personen anwesend waren, stellten wir fest, dass der Schlüssel fehlte.» Seither wurde er vermisst. 

Auch der Finder des Schlüssels Michel Maire ist sehr erleichtert, dass der Besitzer jetzt so schnell gefunden wurde. Erst letzte Woche hatte er auf Facebook drei Fotos des in der Aare gefundenen Deko-Schlüssels gepostet und gehofft, den Besitzer zu finden. Am Montag brachte er ihn dann aufs Fundbüro in Wangen an der Aare – und am Dienstag nach Riedholz. (ldu)