503 Lernende aus dem Kanton Solothurn haben sich anfangs Schuljahr 2017/2018 bereit erklärt, rauchfrei zu bleiben. Wer die Vereinbarung bricht, vom dem wird erwartet, dass er sich selber meldet und aus der Teilnehmerliste streichen lässt. Dazu werden auch Kontrollen gemacht mittels Kohlenmonoxid-Test bei 5% der teilnehmenden Lernenden.   

Erfolgreich verzichtet auf Tabakwaren haben in diesem Schuljahr schliesslich 408 Lernende, was einer Erfolgsquote von 81% entspricht, wie die Lungenliga Solothurn mitteilt. Das zeige, dass doch viele Jugendliche in diesem Alter mit Tabakprodukten experimentieren und dann ins Rauchen hineinrutschen. «Darum müssen die Jugendlichen bestärkt werden, von Tabakprodukten die Finger zu lassen», erklärt Christophe Gut, Co-Projekt-Leiter von Rauchfreie Lehre in Kanton Solothurn und weiter: «Gar nicht anfangen mit dem Rauchen ist einfacher als später aufzuhören». Das Projekt Rauchfreie Lehre verfolgte dieses Ziel konsequent und konnte in den letzten acht Jahren über 3700 Jugendliche zur Teilnahme motivieren.       

Die Preisgewinner von Rauchfreie Lehre 2017/2018 mit den beiden Co-Projektleitenden Petra Vonmoos (links aussen) und Christophe Gut (rechts aussen).

Die Preisgewinner von Rauchfreie Lehre 2017/2018 mit den beiden Co-Projektleitenden Petra Vonmoos (links aussen) und Christophe Gut (rechts aussen).

Neue Technologien eröffnen neue Möglichkeiten  

Auch nach dem Ende von Rauchfreie Lehre will sich die Lungenliga um die Zielgruppe der Jugendlichen kümmern. Das neue Projekt «ready4life» wird ab August 2018 angeboten. Ready4life orientiert sich an der digitalen Lebenswelt und nutzt die breite Verwendung elektronischer Medien bei jungen Menschen. Ein individualisiertes SMS-Coaching stärkt die Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Konsum von Tabak und Alkohol. Regelmässig rauchende Jugendliche erhalten mit einem App Unterstützung beim Ausstieg.      

Zum feierlichen Schlussevent von Rauchfreie Lehre im Oltner Youcinema kamen 43 Jugendliche. Als Hauptpreis winkte ein Gutschein für ein Wochenende für zwei Personen im Europapark Rust, drei Open-Air-Gutscheine, Bar-Preise und vieles mehr. Insgesamt wurden mehr als zwanzig Preise übergeben. (mgt)