Solothurn
Zum 100-Jahr-Jubiläum findet der Jungschwingertag in der Stadt statt

Das Organisationskomitee für den Jungschwingertag 2018 steht bereit: Am Sonntag, 29. April 2018, werden gegen 250 Jungschwinger in der Stadt Solothurn begrüsst.

Merken
Drucken
Teilen
Das OK für den Jungschwingertag Ende April 2018 steht.

Das OK für den Jungschwingertag Ende April 2018 steht.

Oliver Menge

Das Organisationskomitee für den Jungschwingertag 2018 ist – wie die Schwinger auch – bereits in die Hosen gestiegen und dabei, den Wettkampftag für die Nachwuchsschwinger zu organisieren. Am Sonntag, 29. April 2018, werden gegen 250 Jungschwinger in der Stadt Solothurn begrüsst.

Gleichzeitig findet am Morgen die jährliche Tagung der Veteranen statt. Bereits am Samstagnachmittag organisiert der Schwingklub Solothurn auf dem Festplatz auf der Chantierwiese ein Prinzenschwingen.

Auch 100 Jahre alt

Der Schwingklub Solothurn feiert nächstes Jahr sein 100-Jahr-Jubiläum. Deshalb findet der Jungschwingertag in der Stadt statt. Verantwortlich für die Organisation und Durchführung ist aber der TV Solothurn.

Der grösste Teil des OK rekrutiert sich aus den Reihen der Turner: Simon Steiner (Präsidium, Finanzen, Verkehr, Sanität), Cornelia Schwaller (Administration und Finanzen), Uriel Kramer (Vizepräsident, Sponsoring), Karin Gasche (Festwirtschaft), Thomas Henzi (Festführer), Peter Huber (Bau), Nicolas Karli (Festwirtschaft), Marco Lupi (Sponsoring), David Maurer (Personal), Peter Maurer (Tombola) und Rahel Meier (Medien).

Dazu kommen vonseiten des Schwingverbandes Sarah Lisser (Nachwuchsschwinger) und Franz Stebler (Veteranenobmann).

Die Verantwortlichen des OK stehen bereits in regem Kontakt mit den Behörden der Stadt Solothurn. Örtlichkeiten und Mobiliar sind reserviert. Zudem zeichnet sich eine Zusammenarbeit in der Infrastruktur mit den Bike Days Solothurn ab, die den Schanzengraben und die Chantierwiese eine Woche später nützen werden. Selbstverständlich steht auch der Schwingklub unterstützend zur Seite.

In den nächsten Wochen geht es nun vor allem darum, Sponsoren für den Jungschwingertag zu suchen. Dazu werden Firmen, aber auch Gemeinden und Privatpersonen aus der Region angeschrieben. Auch die Suche nach Tombolapreisen hat bereits begonnen. (mgt)