Fahrleitungsstörung

Zug im Tunnel stecken geblieben - Strecke bleibt den ganzen Tag unterbrochen

Am Perron in Oberdorf wird der Zugausfall signalisiert

Am Perron in Oberdorf wird der Zugausfall signalisiert

Ein Zug der Solothurn-Moutier-Bahn ist am Mittwochmorgen im Weissensteintunnel stecken geblieben. 11 Passagiere verliessen den Tunnel zu Fuss, drei blieben im Zug sitzen. Die Strecke bleibt den ganzen Tag unterbrochen. Es verkehren Ersatzbusse.

Die Strecke zwischen Oberdorf und Gänsbrunnen bleibt für den Bahnverkehr am Mittwoch bis Betriebsschluss unterbrochen. Es verkehrten Bahnersatzbusse, auch zwischen Moutier und Gänsbrunnen. Die Reisezeit verlängert sich um 30 bis 60 Minuten.

Der SBB-Zug, der 8.46 Uhr in Oberdorf Richtung Moutier abgefahren war, kam im Weissensteintunnel plötzlich nicht mehr weiter. «Die genaue Ursache ist noch nicht bekannt», so Michael Blum, Mediensprecher der Bahnbetreiberin BLS auf Anfrage. Fakt sei lediglich, dass der Zug stehen blieb und die Fahrleitung unterbrochen war. Ob der Zug die Leitung heruntergerissen hat, oder diese bereits herunterhing, könne noch nicht gesagt werden.

Der Zug konnte seine Fahrt Richtung Moutier jedenfalls nicht weiterführen. 11 Passagiere wurden durch Zugspersonal aus dem 3,7 Kilometer langen Tunnel Richtung Oberdorf begleitet. Drei Personen blieben im Zug sitzen. Dies, weil sie schlecht zu Fuss seien, so Blum. Auch bei ihnen blieb jemand vom Personal. Erst gegen 13 Uhr wurde der steckengebliebene Zug - und damit auch die drei älteren Passagiere - von einem Lösch- und Rettungszug der SBB aus dem Tunnel geborgen.

Die drei Rentner aus Däniken kommen nach 4 Stunden im Tunnel wieder ans Tageslicht

Die drei Rentner aus Däniken kommen nach 4 Stunden im Tunnel wieder ans Tageslicht

Spezialisten sind vor Ort.

Für Reportage unterwegs 

Der Zufall wollte es, dass am Mittwochmorgen ein Redaktor der az Solothurner Zeitung und zwei Fotografen für eine Reportage mit der Bahn unterwegs waren. Sie stiegen um 8.24 Uhr in Solothurn aus dem Zug, bevor dieser dann um 8.32 Uhr seine Fahrt Richtung Moutier aufnahm - und im Weissensteintunnel stecken blieb. (ldu)

Hier einige Impressionen von der Fahrt:

Meistgesehen

Artboard 1