Der PrixSoM, der Musikschul-Projekt-Wettbewerb des Verband Solothurner Musikschulen, welcher 2012 ins Leben gerufen worden ist und heuer im 2-Jahres-Rhythmus bereits zum vierten Mal stattfand, würdigte im Neuen Theater Dornach die drei rangierten Projekte.

«Unsere Musikschulen erarbeiten jedes Jahr grossartige Projekte und können sie dann hauptsächlich «nur» in der eigenen Schule aufführen. Der Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, dafür eine grössere Plattform zu bieten und mit dieser Preisverleihung die kreativsten und innovativsten Aufführungen einem breiteren Publikum zu präsentieren und zu würdigen», erklärt Geschäftsführerin Silvia Guldimann. «Musik ist Teil der Bildung und heute weit mehr als ein Freizeitangebot und soll so auch wahrgenommen werden.»

Die drei nominierten Präsentationen boten einen beeindruckenden und vielfältigen Einblick in das Schaffen der Musikschulen. Den ersten Platz und somit die Goldmedaille ging an die Musikschule und den Campus Zuchwil für ihr Projekt «OFFLINE», Silber an die Musikschule Solothurn für «Turn around – 22 Spots auf Neue Musik», und Bronze an die Musikschule Gäu für ihr Projekt «Music and Food». Dazu gab es für alle drei Siegerprojekte einen Barpreis.

Projekt OFFLINE - Ein Nachmittag ohne Internet

Was geschieht, wenn an einem schulfreien Nachmittag das Internet gewartet werden muss und die ganze Gemeinde offline geht? Dieser Frage widmeten sich die 220 Schüler der 4., 5. & 6. Primarschulklassen von Zuchwil in ihrem Musical. In ihren selbstgeschriebenen Liedern begaben sie sich auf eine spannende Reise und entdeckten, was das Leben jenseits aller online-Tools zu bieten hat.

Wie Michael Vescovi, Musikschulleiter in Zuchwil, erzählt, sollte das Projekt die Primarschule und die Musikschule zusammenbringen. Die Arbeit mit zwölf Schulkassen (4. 5. und 6. Primar) und rund 52 Musikschülern habe Dank der grossen Unterstützung der Gemeinde sehr gut funktioniert. Die Aufführung vor 600 Besuchern im Mai sei ein grosses Erlebnis gewesen, so Vescovi.

Die Schüler der Musikschule Solothurn hatten sich für ihr Jahreskonzert im Mai mutig auf die Neue Musik eingelassen. Am PrixSoM beeindruckten sie mit kurzen «Spots» aus dieser oft ungewohnten und fremd wirkenden Musiksparte die Zuhörer. Die Musikschule Gäu schliesslich zeigte Ausschnitte aus ihrem im April präsentierten Projekts Music and Food, an dem um die hundert Musikschüler der beiden Musikschulen Gäu und Aaregäu sowie zwei Schulklassen beteiligt waren. Auch diese musikalischen Kostproben begeisterten und zeugten von einem äusserst gelungenen Projekt.