Schneefälle
Zehn Unfälle auf schneebedeckten Solothurner Strassen

In der Nacht auf Samstag ist es auf dem Solothurner Strassennetz zu rund zehn Verkehrsunfällen wegen Schneefalls und vereister Strassen gekommen. Es handelte sich grösstenteils um Selbstunfälle. Verletzt wurde dabei niemand.

Drucken
Teilen
Eines der Autos, das im Schnee verunfallte.

Eines der Autos, das im Schnee verunfallte.

Kapo SO

Die Unfälle ereignete sich auf dem gesamten Kantonsgebiet, wie die Solothurner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Auf der Aarauerstrasse in Obergösgen ereigneten sich nach 22.20 Uhr gleich zwei Verkehrsunfälle.

Beim ersten kollidierte ein Personenwagen mit einem Linienbus. Das Auto musste abgeschleppt werden. Am Bus entstand nur leichterer Sachschaden. Beim zweiten Unfall prallte ein Auto in einen Gartenzaun. Das Auto war danach nicht mehr fahrbar.

Auf der A5 in Richtung Neuenburg geriet auf der Höhe von Grenchen ein Fahrzeug ins Schleudern. Es kollidierte zuerst mit der Mittelleiteinrichtung, überquerte danach beide Fahrspuren und kollidierte dann mit der seitlichen Leitplanke. Es kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Aktuelle Nachrichten