Fischereiverband
Zanetti soll «oberster Fischer» werden

Roberto Zanetti ist vom Schweizerischen Fischerei-Verband für den Posten des Präsidenten nominiert worden. Er sei aber nur «Gelegenheitsfischer», betont Zanetti.

Drucken
Teilen
Ständerat Roberto Zanetti (SP)

Ständerat Roberto Zanetti (SP)

AZ

Der Solothurner SP-Ständerat Roberto Zanetti (Gerlafingen) soll neuer Zentralpräsident des Schweizerischen Fischerei-Verbands werden. Geschäftsleitung und Präsidentenkonferenz des Verbandes haben Zanetti als Nachfolger von Roland Seiler (Moosseedorf) nominiert. Was aber hat der Solothurner Ständerat mit der Fischerei zu tun?

Tatsächlich sei er ab und zu an Aare und Emme anzutreffen, lässt sich Zanetti in einer Mitteilung des Verbandes zitieren. Er war aber vor falschen Erwartungen. «Ich bin und bleibe Gelegenheitsfischer.» Er wolle sich jedoch «mit voller Kraft für die Anliegen der Fischerei und für den Lebensraum im und am Wasser einsetzen.» Die Delegierten schreiten erst im Juni 2015 in Naters zur Wahl. (szr)