Klare Sache bei den Solothurner Sozialdemokraten: Die Kantonalpartei sagt mit grosser Mehrheit gegen drei Stimmen Ja zur AHV-Steuervorlage und mit ebenso massiver Ablehnung Nein zur kantonalen Umsetzung der Steuerreform.

Eindeutige Verhältnisse auch bei der Nomination für die eidgenössischen Wahlen: Ständerat Roberto Zanetti wurde ebenso auf den Schild gehoben wie 16 Kandidatinnen und Kandidaten auf den drei Listen Nord-Ost, Süd-West und SP 60+. Das Ziel ist klar: Den Ständeratssitz verteidigen sowie die Sitze des wiederkandidierenden Philipp Hadorn sowie der nicht mehr zur Verfügung stehenden Bea Heim zu behaupten.