WWF Kanton Solothurn
WWF investierte 20'000 Franken in Solaranlage auf dem Rosegghof

Die diesjährige Generalversammlung vom WWF Kanton Solothurn stand ganz im Zeichen der Energiewende im Kanton. Alles drehte sich dabei um die Einweihung einer Solaranlage auf dem Rosegghof.

Jasmin Heri
Drucken
Teilen
Das «Patronatsdach» auf dem Rosegghof.

Das «Patronatsdach» auf dem Rosegghof.

Zur Verfügung gestellt

Gemeinsam mit der regionalen Solargenossenschaft Optima Solar realisierte der WWF dieses «Patronatsdach» (wir berichteten). Namentlich investierte der Verband 20 000 Franken in die Anlage.

Wir sind lange genug auf unserem Geld gesessen, jetzt gilt es, dieses einzusetzen», rechtfertigte Michael Ochsenbein, Präsident des Solothurner WWF, die Investition und den entsprechenden Verlust im vergangenen Jahr. Als «ein Schritt in die Zukunft», bezeichnet der Regionalleiter des WWF Schweiz, Daniel Heusser, das Projekt: «Wir sind stolz, bei der Optima Solar mit dabei zu sein.» Diese ist mit ihrem Geschäftsführer, Max Bobst, an der Generalversammlung vertreten.

Strom für 30 Haushalte

Vor etwas mehr als einem Jahr startete das Projekt. Das erste Dach mit Anlage war dann Ende Dezember und das zweite Anfang Februar fertiggestellt. «Das Potenzial der Sonne ist unerschöpflich», hebt Bobst bei seiner Präsentation der Anlage hervor. Das mache den Solarstrom immer attraktiver und günstiger. «Die beiden Solarsysteme messen gesamthaft 800m2 und können über 30 Haushalte mit Strom versorgen», versicherte Bauleiter Roman Grob von der Firma «Bernhard». Nach den Vorträgen weiht Daniel Heusser das Dach ein.

«Bei uns gingen ganze Kronleuchter an», so die Worte von Michael Ochsenbein zum vergangenen Geschäftsjahr. Im 2012 habe WWF Solothurn steile Berge bestiegen und mehr Projekte als sonst realisiert. Der Verein sei an vielen Anlässen, wie der HESO oder auch dem slow-Up, präsent gewesen. Gleichzeitig sollten die Schulvorträge zum Thema «Umweltschutz» nicht zu kurz kommen. Im laufenden Jahr ist das Programm weniger dicht befrachtet und im Gegensatz zum fünfstelligen Verlust vom Vorjahr ist ein kleiner Gewinn budgetiert.

Aktuelle Nachrichten