Webseite-Ranking

Wobmanns Homepage ist Top, Fluris Internetauftritt Flop

Walter Wobmanns Webseite erhält die Note 5,4.

Walter Wobmanns Webseite erhält die Note 5,4.

Bei einem Website-Vergleich kommt der Solothurner Stadtpräsident schlecht weg: seine Homepage ist veraltet und gehört zu den schlechtesten. Walter Wobmann hingegen kann eine vorbildliche Webseite vorweisen.

Der Webdienstleister Novopage hat die Webauftritte der Bundesparlamentarier unter die Lupe genommen und zeigt nun, welche Aargauer und Solothurner Politiker mit einer aktuellen und informativen Homepage punkten können.

So gut sind die Webseiten der Aargauer Bundesparlamentarier

So gut sind die Webseiten der Aargauer und Solothurner Bundesparlamentarier

FDP-Nationalrat Kurt Fluri zählt im Ranking zu den fünf schlechtesten. Er entschuldigt sich auf seiner Seite gerade selber für seine veraltete Homepage. Sein Nationalrats-Kollege, der Solothurner SVP-Politiker Walter Wobmann, landet hingegen auf den vorderen Plätzen. Für seine Homepage erhält er von den Studienverfasser die Note 5,4 und gehört damit unter die fünf besten.

«Ich habe eine Person, die das macht. Und wenn ich wieder neue Sache gebe, wird das hinaufgeladen. Es dünkt mich einfach wichtig, dass die Seite aktuell, übersichtlich und transparent ist. Ich denke, das ist mir gelungen», meint Walter Wobmann gegenüber Tele M1.

Heutzutage sei neben den sozialen Medien eine gute Homepage zwingend, erklärt PR-Experte Marco Canonica. «Am Schluss will man ja Wählerstimmen. Und die Wähler wollen auch wissen, wen sie wählen und müssen sich darüber informieren», so Canonica. Klar hätten die Politiker direkte Kontakte und viele Freunde. Aber viele Leute würden sie auch nicht - oder bloss vom Fernsehen - kennen. «Und wenn die sich dann informieren und sehen, dass der letzte Eintrag von vier Monaten ist, dann wirft das schon Fragezeichen auf.» (lsc)

Meistgesehen

Artboard 1