Medizinaltechnik
Wirtschaftsförderung lädt zur «Swiss Medtech Expo» in Luzern ein

Die Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn ist an der «Swiss Medtech Expo» in Luzern, der bedeutenden Fachmesse für die MedTech-Zulieferbranche, präsent.

Merken
Drucken
Teilen
Die «Swiss Medtech Expo» wird in Luzern stattfinden. (Symbolbild)

Die «Swiss Medtech Expo» wird in Luzern stattfinden. (Symbolbild)

Keystone/GAETAN BALLY

Sie nutzt das Branchentreffen vom 19. und 20. September, um die Vernetzung der Solothurner MedTech-Unternehmen zu stärken. Die Wirtschaftsförderung ermöglicht vier Unternehmen die Teilnahme an ihrem Stand: Härterei Gerster AG (Egerkingen), Paro AG (Subingen), RMS Foundation (Bettlach) sowie Synetronics AG (Mümliswil). Zudem wird das Jungunternehmen Effectum Medical AG (Olten) in der angrenzenden Start-up-Zone präsent sein.

«Ein starkes MedTech-Netzwerk ist für unseren Wirtschaftsstandort ein grosser Vorteil», sagt Sarah Koch, Leiterin der Wirtschaftsförderung. Zu diesem Netzwerk gehören Unternehmen, Bildungsinstitutionen sowie Forschungs- und Technologiezentren. Neben bekannten internationalen Grosskonzernen spielten in der Solothurner MedTech-Branche hoch spezialisierte KMU eine bedeutende Rolle. Die Branche generiert im Kanton einen jährlichen Umsatz von rund zwei Milliarden Franken. Knapp 20 Prozent aller angemeldeten Patente im Kanton sind der Branche zuzuordnen. Mehr als jeder zehnte MedTech-Job der Schweiz ist im Solothurnischen angesiedelt. Die neusten Erhebungen des Wirtschaftsforschungsinstituts BAK zeigen zudem, dass der Anteil MedTech an der Gesamtwertschöpfung im Kanton Solothurn mehr als viermal so gross ist wie im Schweizer Schnitt. (sks)