Die Leute strömten am Wochenende in Massen nach draussen. Die Sonne wärmte und liess so richtig Frühlingsgefühle aufkommen. 

Bleibt es über längere Zeit so schön? Wie wird sich der Frühling weiterhin präsentieren? 

«Es gibt einen sehr schönen und stabilen Frühling», meint Ruedi Luterbacher zu «TeleM1». Er ist einer von fünf Hubel-Meteorologen aus Lohn-Ammannsegg. Die Gruppe weist eine beachtenswerte Trefferquote von 77 Prozent vor.

«Ab und zu gibt es ein bisschen Regen, denn der Klee ist jetzt dunkelgrün», sagt der Präsident der Hubel-Meteorologen. So sei er auch in den letzten Tagen geblieben, was als Zeichen für einen schönen Frühling gewertet würde.

Luterbachers Kollege Manfred Burki hat das Fell seiner Kühe unter die Lupe genommen. Die Tiere würden bereits Haare verlieren, stellt der Landwirt fest. Zudem würden sie sich ablecken, was ein Indiz dafür sei, dass der Frühling bald komme. «Wir werden aber nachts noch Frost haben», bedenkt Burki.

Die beiden Hubel-Meteorologen sind sich sicher: Über Ostern wird es schön.

Die Experten von MeteoNews wollen sich derweil noch nicht auf die Äste herauslassen. Sie sagen einen positiven Trend für Gründonnerstag voraus. (ldu)

Anfang Februar gab es in Solothurn schon den Anflug von Frühling: