Kanton Solothurn
Wer wird neuer FDP-Präsident? – Anita Panzer ist nicht abgeneigt

Kantonsrätin Anita Panzer kann sich unter gewissen Bedingungen vorstellen, neue FDP-Präsidentin zu werden. Sie habe auf Anfrage nicht «Nein» gesagt, so Panzer. Der bisherige Präsident Christian Scheuermeyer tritt im Sommer zurück.

Drucken
Teilen

Fast hätte sie als FDP-Kandidatin um einen Sitz in der Solothurner Regierung gekämpft: Kantonsrätin Anita Panzer. Nur sechs Stimmen trennten sie an der Delegiertenversamlung der FDP Kanton Solothurn von Konkurrentin Marianne Meister.

Während Meister den Einzug in den Regierungsrat jedoch verpasste, öffnen sich für Panzer neue Türen. Wie «Tele M1» berichtet, sei die ehemalige Kapo-Sprecherin und Gemeindepräsidentin von Feldbrunnen angefragt worden, ob sie das Präsidium der kantonalen FDP übernehmen wolle. Panzers Antwort: «Ich habe nicht nein gesagt.»

Im Sommer tritt der bisherige Präsident Christian Scheuermeyer zurück. Mit Hinblick auf das historische Debakel des Solothurner Freisinns – der Verlust des Ständeratssitzes, des zweiten Nationalratssitzes und nun des zweiten Regierungsratssitzes – kein schöner Abgang.

Andere dafür verantwortlich zu machen, findet Anita Panzer jedoch falsch. Nach der Niederlage hatten Teile des Freisinns die Schuld primär bei anderen bürgerlichen Parteien gesehen. Die FDP müsse nun selbst über die Bücher, sagt sie gegenüber dem Regionalsender.

Aktuelle Nachrichten